Alan Kay

Alan Curtis Kay (* 17. Mai 1940 in Springfield, Massachusetts) ist ein Wissenschaftler der Informatik, bekannt für seine frühen Arbeiten über objektorientierte Programmierung und über die Gestaltung von Bedienoberflächen.

1970 nahm er eine Stelle bei Xerox im Palo Alto Research Center, dem Xerox PARC, an. In den Siebzigern war er dort eines der Schlüsselmitglieder bei der Entwicklung von Netzwerk-Workstations, die er mit der Programmiersprache Smalltalk entwickelte. Und er arbeitete mit vielen Anderen am Open-Source-Projekt Squeak, das im Dezember 1995 gegründet wurde.

Kay ist einer der Väter der objektorientierten Programmierung, zusammen mit einigen Kollegen im PARC. Er ersann das Dynabook-Konzept, das die Grundidee der Laptops und Tablet-Computer formulierte.

Links




Sie sind hier: StartPersonen → alankay.txt



Werbung:

Suche

(Google-) Suche:

Werkzeuge

Der Besuch dieser Webseite wird aktuell von der Piwik Webanalyse erfaßt. Hier können Sie der Erfassung wiedersprechen.

Dieses Notizheft flattrn